Unser Versorgungsdienst auch!

Wir freuen uns, euch über unseren Versorgungsdienst zu informieren!
Unser Dienst wächst und wir erreichen in Tel Aviv immer mehr Menschen mit der Liebe Gottes!

Denis und seine Frau Nadia sind zusammen mit Denis’ Bruder Elior, einem Jugendleiter der Gemeinde, der auch im Dienst mithilft, für alles verantwortlich, was im Lebensmittel-Versorgungsdienst von Dugit vor sich geht.

Derzeit sind wir dafür verantwortlich, mehr als 100 Familien monatlich mit einer Grundversorgung zu helfen. Feiertage können eine schwierige Zeit sein für Menschen, die nicht so viel Glück hatten im Leben, da sie nicht über die finanziellen Mittel für Geschenke und Festessen verfügen. Wir empfanden den Wunsch, dafür etwas zu unternehmen, und so geben wir unseren Familien zweimal im Jahr zu zwei jüdischen Festen, Pessach (Passah) und Rosh Hashanah (Fest der Posaunen), einen 100-Schekel-Lebensmittelgutschein. Zu den Familien, denen wir dienen, gehören Neueinwanderer, alleinerziehende Mütter und Überlebende des Holocaust. Ihr solltet ihre Gesichter leuchten sehen, wenn sie verstehen, dass sie in dieser Festzeit in der Lage sein werden, mit ihrer Familie ein gutes Essen zu genießen, das vom Dugit-Versorgungszentrum angeboten wird. Es ist so ein Segen, das Leben dieser wertvollen Familien ein klein wenig erleichtern zu können.

„Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten.“

Joh. 6,35

Wenn sie kommen, um ihre Speisen und Gaben abzuholen, ergibt sich für Denis oft die Gelegenheit mit ihnen Gespräche über den Glauben an Yeshua und fragt sie, ob er für sie beten kann; einige sind nicht interessiert, aber viele hören zu und lassen Denis für sich beten – was auch immer ihre Bedürfnisse sein mögen.

Wir arbeiten direkt mit der Stadtverwaltung von Tel Aviv und Sozialarbeitern aus 10 verschiedenen Agenturen in der Stadt Tel Aviv zusammen. Dank eurer Unterstützung für unser Dugit-Versorgungszentrum, auch im vergangenen Monat, konnte Denis die Sozialarbeiter der Stadtverwaltung bitten, sechs weitere Familien hinzuzufügen, denen wir helfen und Lebensmittel geben können! Wir sind sehr begeistert! Gott segnet unsere Bemühungen, und eure Gaben werden tatsächlich auf reale und effektive Weise eingesetzt!

Unser Ausflug – Kleine Erholungspause am Toten Meer

Zusätzlich zu unserer monatlichen Lebensmittelverteilungsind wir auch damit gesegnet, alle drei Monate eine Tour für die Familien anbieten zu können, denen wir dienen, und sie an Orte zu bringen, an die sie aus Mangel an finanziellen Mitteln nie hinkommen. Wir mieten einen Bus für 50 Personen, zusammen mit der gläubigen Reiseleiterin Marina. Marina leistet eine tolle Arbeit, in dem sie die biblische – alt- und neutestamentliche – Bedeutung der Orte, die sie besuchen, aufzeigt und gleichzeitig ihr Zeugnis gibt und Yeshua bekennt.

Matth. 24,40

Sie spricht frei über ihren Glauben an Yeshua und fordert die Teilnehmer auf, über alles nachzudenken, was sie ihnen über die Taten Yeshuas an verschiedenen Orten erzählt hat. In diesem Jahr sind wir bereits an zwei verschiedene Orte in Israel gefahren; der erste war Arad im März und im Juli die Gegend am See Genezareth im Norden. Während dieser letzten Reise hatte Denis die Gelegenheit, seinen Glauben an Yeshua zu bekennen! Und nachdem sie Marinas und Denis’ Zeugnis gehört hatten, kamen einige Leute und fragten, ob sie mehr über Yeshua und mehr von Marinas Lehren aus der Bibel hören könnten. Gelobt sei Yeshua!

Reiseleiterin Marina

„Wahrlich, ich sage euch: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.“

Matth. 24,40

Wir danken euch von ganzem Herzen für eure Treue, mit der ihr diesem Dienst helft, so viel zu erreichen. Wir könnten es ohne euch nicht schaffen! Jede eurer Gaben ermöglicht uns, jemanden mit der Liebe Yeshuas zu berühren.

Wir danken und preisen unseren König Messias Yeshua für seine Treue und Gnade, die uns bei jedem Schritt unserer Mission in Tel Aviv hilft!