Wort aus Tel Aviv - Avi Mizrachi
Schreibe einen Kommentar

Israel – lieben und dienen

Pastor Avi Mizrachi schreibt:

Ich weiß, auch Sie tragen und leben unsere Vision für Israel mit. Seit mehr als dreißig Jahren bringen wir die gute Nachricht vom Messias auf so viele Arten wie möglich zu so vielen Menschen wie möglich.

Ich glaube, Sie teilen unser Herz, um das jüdische Volk zu erreichen.

“Denn ich schäme mich nicht für das Evangelium, denn es ist die Macht Gottes, die jedem, der glaubt, Erlösung bringt: zuerst dem Juden, dann dem Heiden”

(Römer 1,16).

Natürlich haben die letzten etwa zwanzig Monate bestimmte Herausforderungen für unsere Arbeitsweise mit sich gebracht.

Als die Armen nicht zu uns kommen konnten, begannen unsere Freiwilligen, Lebensmittel und Haushaltsbedarf direkt und sicher in die Häuser bedürftiger Familien zu bringen.

Wir haben auch gelernt, effektiver über das Internet zu dienen, damit wir, während die Menschen in ihren Häusern gefangen waren, ihr Leben kraftvoll mit der Botschaft des Evangeliums berühren konnten.

Aber es ist immer noch etwas ganz Besonderes an der Art und Weise des persönlichem Dienstes, der jeden Tag in HaOgen, unserem Kaffeehaus-Outreach-Dienst, stattfindet.

Wir haben festgestellt, dass dies eine starke Möglichkeit ist, das Leben unserer Gäste zu prägen und herauszufordern. Ob unsere Evangelisten den ganzen Tag über Menschen dienen, oder bei besonderen Veranstaltungen Jeschua bezeugen, die Menschen finden Jeschua in HaOgen.

Aber unsere Ressourcen sind begrenzt, wir können bisher nicht genug Mitarbeiter einstellen, um unsere Cafe durchgehend geöffnet zu haben.

Wenn es Ihnen zu diesem Zeitpunkt möglich ist, uns zu helfen, darf ich Sie bitten, darüber zu beten, ein monatlicher Unterstützer der Dugit Outreach Ministries zu werden?

Ihre regelmäßige, monatliche Spende würde uns helfen, zwei weitere Mitarbeiter einzustellen, um unseren Dienst zu vervielfachen – mehr Mitarbeiter bedeutet mehr Öffentlichkeitsarbeit, mehr Dienst, mehr berührte Leben und viele weitere gerettete verlorene Menschen!

Aufgrund der anhaltenden Pandemie und der Situation in Israel erleben wir jetzt einen enormen Anstieg der Zahl der bedürftigen Familien, die unsere Hilfe suchen. Viele dieser Menschen leben an der Armutsgrenze. Andere haben ihren Arbeitsplatz verloren und bleiben arbeitslos oder sind Alleinerziehende, ältere Menschen oder Obdachlose.

Unser Versorgungszentrum bedient 40% mehr Familien als je zuvor – und wenn wir mehr Ressourcen hätten, könnten wir so viele mehr erreichen!

Im Moment bete ich, dass der Herr sie ermutigt, unsere monatlichen Partner zu werden. Wir brauchen jeden Monat zusätzliche 10.000 Euro Spendeneingang, um die Mitarbeiter einzustellen, die wir brauchen um die bedürftigen Familien, die zu uns kommen, zu versorgen.

Ihr Spende in jeder Größe wäre eine große Hilfe – 30 Euro pro Monat oder, wenn Sie mehr können, 75 Euro pro Monat. Und wenn Sie sehr gesegnet sind, vielleicht sogar 200 Euro im Monat? Jede Spende zählt!

DUGIT -Deutschland

Beten Sie zum Herrn, was soll geschehen? – um die Verlorenen in Israel mit der guten Nachricht des Messias zu erreichen?

Segen im Namen Jeschuas,

Avi und Chaya Mizrachi

Gründer der Dugit Outreach Ministries

DUGIT – Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.