Empfehlungen
Schreibe einen Kommentar

Hebräisch lernen mit der Bibel

Nächster Workshop beginnt am 7. Oktober 2020

Dieser Hebräisch-Workshop ist ein Kooperation zwischen ERF Medien e.V. und Herrn Prof. Dr. Karl G. Wagner. Herr Wagner hat einige Jahre in Israel gelebt und den Workshop selbst entwickelt – Die Teilnahme ist völlig kostenlos!

Wer das Alte Testament in seiner Ursprungssprache liest, dem erschließen sich viele Aussagen ganz neu. Dieser Workshop ermöglicht es Ihnen, Hebräisch direkt am Text zu lernen.

Ob Elberfelder oder Neues Leben, Luther oder Gute Nachricht: Jede Bibelübersetzung bleibt ein Stück weit Interpretation. Die perfekte Übersetzung ist ein Wunschtraum. Am nächsten dran am Original der biblischen Schriften sind und bleiben die hebräischen und griechischen Grundtexte.

Zudem verrät eine Sprache viel über die Ausdrucks- und Denkweise der Menschen. So eröffnet das Hebräisch der Bibel ein kleines Fenster in die Epoche, in der das Alte Testament entstanden ist. Die Ursprache des jüdisch-christlichen Glaubens ist eine semitische Sprache, ihre Schrift basiert auf wunderschönen, jedoch fremden Schriftzeichen. Schon dadurch erscheint sie für viele als schwer zugänglich. Dieser kostenlose Hebräisch-Workshop möchte die Annäherung erleichtern und die Liebe zu dieser Sprache wecken. 

Das Besondere an diesem Workshop: Sie lernen die Sprache direkt am biblischen Text, angefangen mit der Schöpfungswoche. Die zu lernende Grammatik und der Wortschatz richten sich jeweils nach dem Bibeltext. Am Ende jeder Einheit finden Sie Übungen, die Ihnen helfen, das Gelernte umzusetzen. Die richtige Aussprache hören Sie auf der dazugehörigen Audio-Datei.

Eine fremde Sprache zu lernen, erfordert genügend Zeit zum Lesen, Einprägen und Üben, sowie eine gute Portion Ausdauer. Doch Sie sind nicht alleine. Über das Diskussionsforum können Sie sich mit anderen Teilnehmern über Ihre Fragen und Erfahrungen austauschen. Edmond Weber wird den Workshop betreuen und Ihnen auf inhaltliche Fragen gerne antworten. Das motiviert zum Durchhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.